Mixed Reality2018-10-29T14:58:55+00:00

Mixed Reality (MR)

Mixed Reality erlaubt die Interaktion der realen mit der virtuellen Welt

Der Begriff Mixed Reality ist bereits seit 1994, aufgrund eines Papers der Wissenschaftler Paul Milgram und Fumio Kishino, in aller Munde. Doch wurde er eigentlich erst in der Ära von Windows 10 durch Microsoft geprägt und vorangetrieben.

Mixed Reality (MR) beschreibt eine „vermischte Realität“, in der die Vorteile von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) miteinander kombiniert werden. Von VR ist bereits das computererzeugte 2D- oder 3D-Objekt in einem virtuellen Umfeld bekannt. AR wiederum überträgt genau dieses Objekt in die reale Umwelt. Die Besonderheit an der innovativen Mixed Reality ist, dass eine Interaktion der virtuellen Objekte mit der Realität möglich ist.

Der Unterschied zwischen AR und MR ist allerdings ein ziemlich schmaler Grat: Bei der AR wird das Reale um digitale Elemente erweitert. Bei der MR kann die reale Umgebung teilweise verschwinden und durch Computerfiguren oder Avatare überdeckt werden.

Entsprechend des Papers von 1994 stellt MR eine Inklusion aller Realitätsformen – von der vollständigen physischen Realität bis zur digitalen, virtuellen Realität – dar. MR wird deshalb auch allgemein als Kombination aus VR und AR beschrieben und stellt somit den Sammelbegriff von Projekten dar, die sowohl Teile der virtuellen als auch der erweiterten Realität (AR) umsetzen.

Mixed Reality bei Microsoft

Mixed Reality als Begriff, der in erster Linie von Microsoft geprägt wurde, wird oft in Verbindung mit Windows erwähnt. Denn mit dem Windows 10 Fall Creators Update (seit Oktober 2017 kostenlos verfügbar) wurde die Handhabung der Virtualität um einiges erleichtert. Gemeinsam mit Hardwarepartnern entwickelte Microsoft Mixed-Reality-Headsets, die es jetzt noch einfacher machen, MR zu genießen. Mit dem direkt ins Headset eingebauten Inside-Out-Tracking beschränkt sich die Einrichtung dessen auf ein Minimum. Dabei erfassen integrierte Tracking-Kameras automatisch die Umwelt – eine weitere Installation erübrigt sich hier deshalb.

Wichtiges Zubehör für die Nutzung eines Mixed-Reality-Headsets sind:

  • ein leistungsstarker PC, der über Windows 10 und das Windows 10 Fall Creators Update verfügt
  • ein Mixed-Reality-Headset (zum Beispiel von HP, ACER oder Samsung)
  • Motion-Controller

Wo wird Mixed Reality eingesetzt?

Eine Verknüpfung der realen mit der virtuellen Welt kann bereits heute in vielen Bereichen sinnvoll sein:

  • bei speziellen, interaktiven Schulungen (z.B. Medizin)
  • bei MR-Games
  • zur Markeninszenierung
  • bei Produktpräsentationen
  • bei Vorstellungen von Prototypen
  • bei virtuellen Führungen B. Stadtführungen

POLYCHROM hilft Ihnen bei Mixed Reality-Projekten

Kommen Sie gerne auf uns zu und erarbeiten Sie gemeinsam mit uns Ihre ganz persönliche Mixed Reality-Lösung. Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Vorhaben.

Kontakt aufnehmen

Interessiert?

Gerne beraten wir Sie zur Konzeption und Umsetzung Ihres innovativen Mixed Reality-Projekts und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.
Rufen Sie uns an unter +49 (0) 711 62 00 97-30 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt aufnehmen

Beispiele: Mixed Reality