Virtual Reality2018-07-10T09:55:15+00:00

Virtual Reality (VR)

Virtuelle Welten zum Greifen nah

Was früher noch Science-Fiction war, ist heute eine Technologie mit großem Potential. Virtual Reality macht nicht nur Videospiele aufregender, sondern eröffnet neue Dimensionen bei der Kundenansprache. Durch VR-Anwendungen können Marken, Präsentationen oder Schulungen als Erlebnis inszeniert werden. Virtuelle Welten schaffen eine starke emotionale Bindung zum Erlebten und machen Prozesse einfach verständlich. Ihre Zielgruppe wird zum Teilnehmer und ist nicht länger reiner Konsument. Es entsteht ein WOW-Effekt, der die virale Marketingtrommel ankurbelt.

Virtuelle Realität – computergeneriert oder als 360°-Video

Zwei Möglichkeiten gibt es, um das Publikum in Inhalte eintauchen zu lassen. Computergenerierte VR erzeugt in Echtzeit eine interaktive Welt, die mehrere Sinne des Nutzers ansprechen kann und ihn vollständig umgibt. Ein intensives Erlebnis, das keiner so schnell wieder vergisst. 360°-Filme, sind wie der Name schon sagt, Filme, welche in einem Rundumblick aufgenommen werden. Der Zuschauer kann seinen Blick selbständig in jede Richtung lenken. Dadurch entsteht der Eindruck direkt vor Ort zu sein.

Mit VR-Brille auf Entdeckungsreise

Um in die Virtual Reality einzutreten wird neben der eigentlichen Anwendung auch die passende Hardware benötigt. Auf dem Markt sind daher verschiedene VR-Brillen, Headsets und Cardboards für Smartphones verfügbar. Am bekanntesten sind hier die Oculus Rift, HTC Vive, PlayStation VR und die mobilen Headsets Samsung Gear VR und Google Daydream.

Die Unterschiede der VR-Hardware im Überblick:

  • VR-Brillen bieten die bestmögliche virtuelle Erfahrung, benötigen für den Einsatz jedoch leistungsstarke PCs. Auf Messeständen oder in Show-Rooms dienen sie als Publikumsmagnet.
  • Mobile Headsets eignen sich sehr gut für 360°-Filme und benötigen ein kompatibles Handy. Fotorealistische Grafiken sind mit diesen Geräten nicht möglich. Besonders häufig kommen mobile VR-Brillen bei Massenvorführungen zum Einsatz.
  • Cardboards sind VR-Headsets aus Pappe, für welche jedes beliebige Smartphone verwendet werden kann. Virtual Reality Apps können somit überall von Ihren Kunden genutzt werden.

Wo kann Virtual Reality eingesetzt werden?

Die Einsatzmöglichkeiten der VR-Technologie sind vielfältig. Lassen Sie Ihre Zielgruppe in virtuelle Welten eintauchen:

  • bei Markeninszenierungen am Point of Sale
  • bei interaktiven Schulungen
  • bei Produktpräsentationen
  • bei VR-Games
  • bei Vorstellung von Prototypen
  • bei virtuellen Führungen
  • bei aufmerksamkeitsstarken Messeauftritten

Besonders spannend ist VR im Bereich Industrie 4.0 oder in der Medizin. Durch virtuelle Trainings und Diagnosen, Steuerung von Maschinen oder 3D-Modellierung lassen sich Arbeitsprozesse optimieren und vereinfachen.

Professionelle Virtual Reality Agentur in Stuttgart

Wir kennen uns aus mit VR-Anwendungen und -Systemen und erstellen mit Ihnen gerne gemeinsam ein Konzept für eine VR-Kampagne. Auch Mixed Reality Erlebnisse, bei welchem Elemente aus Augmented Reality und VR kombiniert werden, realisieren wir gerne für Sie.

Kontakt aufnehmen

Lust auf virtuelle Welten?

Gerne beraten wir Sie zu Konzeption und Umsetzung bei Virtual Reality Projekten und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.
Rufen Sie uns an unter +49 (0) 711 62 00 97-30 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt aufnehmen

Beispiele: Virtual Reality / 360°-Film